Stadtplan München [PDF] & Google Maps (2023)

Hier findest du den Stadtplan für München mit allen Stadtteilen als PDF-Download und direkt als Google Maps. Außerdem kannst du den Münchner Stadtplan auch als Taschbuch inklusive Reiseführer mit den besten Sehenswürdigkeiten und Hotels kaufen!

München Stadtplan kaufen

Wir empfehlen für einen München-Trip einen Stadtplan mit allen Sehenswürdigkeiten:

Stadtplan München auf Google Maps

München-Stadtplan PDF zum Download

Hier kannst du den München-Stadtplan als PDF herunterladen:

  • München Stadtplan als PDF

Stadtplan München zum Ausdrucken

Hier kannst du den Stadtplan Münchens ausdrucken:

  • München Stadtplan als JPG zum Ausdrucken herunterladen
Stadtplan München [PDF] & Google Maps (1)

Die 20 besten Sehenswürdigkeiten in München

(Video) Top 20 Google Maps Tips & Tricks: All the best features you should know!

Videos wie diese werden produziert von Stadtshow Video & SEO München.

München ist eine prächtige Stadt, die sich von der Kälte und Strenge der Gebäude, die anderswo in Deutschland vorherrschen, frei macht. Sicher, es gibt einige dieser Gebäude, aber in der Altstadt finden Besucher attraktive historische Gebäude und Denkmäler. München verfügt über ein gutes öffentliches Verkehrssystem (Bus und U-Bahn), mit dem man sich bequem in der Stadt bewegen kann. München ist ein guter Ausgangspunkt für Tagesausflüge in die Umgebung, z. B. zum Konzentrationslager Dachau oder ins malerische Salzburg, aber auch in der Stadt selbst gibt es viel zu erleben. Hier ein Überblick über die wichtigsten Touristenattraktionen in München.

Hofgarten

Zwischen der berühmten Residenz und dem Englischen Garten liegt der Hofgarten, ein wunderschöner Garten, der zu Beginn des 17. Jahrhunderts im Stil eines italienischen Renaissancegartens angelegt wurde. Der Hofgarten ist von der Morgendämmerung bis zur Abenddämmerung für die Öffentlichkeit zugänglich und lädt zu einem Spaziergang ein. Schauen Sie sich den Pavillon in der Mitte des Gartens an oder bewundern Sie einfach die wunderschön gepflegten Gärten. Viele Besucher machen im Hofgarten ein Picknick, und überall gibt es Bänke, auf denen man sitzen, sich ausruhen und die Aussicht genießen kann.

Pinakothek der Moderne

In München gibt es drei große Kunstmuseen, die zusammen das so genannte Kunstareal in der Maxvorstadt bilden. Das jüngste ist die Pinakothek der Moderne. Hier finden Sie die beste zeitgenössische Kunst in der Stadt und wohl auch in ganz Europa. Das Gebäude, das die Sammlung beherbergt, ist ein auffallend modernes Bauwerk im internationalen Stil. Die Pinakothek der Moderne ist in vier Abteilungen unterteilt, von denen jede entweder der Kunst, der Architektur, dem Design oder Arbeiten auf Papier gewidmet ist. Zu den bekanntesten Künstlern, deren Werke hier ausgestellt sind, gehören Andy Warhol, Salvador Dalí und Pablo Picasso.

Olympiapark

Die Olympischen Spiele 1972 fanden in München statt, und viele der für das Ereignis geschaffenen Veranstaltungsorte befinden sich im heutigen Olympiapark. München ist weltweit für seinen Erfolg bei der Umwandlung der olympischen Stätten in Räume bekannt, die weiterhin genutzt werden und der Stadt Einnahmen bescheren. Wenn Sie München besuchen, könnten Sie im Olympiastadion ein Konzert oder ein Festival besuchen. Auf dem Olympiasee können Sie ein Boot mieten und eine Runde paddeln. Wenn Sie die Aussicht auf den Olympiapark genießen möchten, können Sie im Drehrestaurant auf dem Olympiaturm essen gehen.

(Video) Google Maps Karten als hochauflösende Bilder speichern | TUTORIAL

St. Peterskirche

Die Peterskirche ist eine katholische Kirche, die sich in der Münchner Altstadt befindet. Die Peterskirche wurde im 12. Jahrhundert erbaut und ist die älteste Kirche der Stadt, obwohl Brände und Blitzeinschläge im Laufe der Jahrhunderte Teile des Bauwerks beschädigt haben. In der Kirche im romanischen Stil finden mehrmals täglich Gottesdienste statt, und es lohnt sich, einen davon zu besuchen, um das Innere des Gebäudes zu bewundern. Sie können auch den Alten Peter besteigen, einen Turm, der über mehr als 300 Stufen erreichbar ist. Der Aufstieg lohnt sich aber, denn von oben haben Sie einen herrlichen Blick über München.

Allianz Arena Stadion

Sportfans, die sich schon immer gefragt haben, ob Fußball in München populär ist, müssen nur das Allianz-Arena-Stadion besuchen, das mehr als 75.000 Zuschauer fasst, die eine der beiden Mannschaften der Stadt auf dem Platz sehen wollen. Das Stadion ersetzte ab der Saison 2005-2006 das Olympiastadion der Stadt. Das Stadion, in dem 2006 die Endrunde der Fußballweltmeisterschaft ausgetragen wurde, ist bekannt für seine Banden, die je nach Mannschaft und Art des Spiels (lokal oder national) die Farbe wechseln.

Neue Pinakothek

Das zweite Kunstmuseum im Kunstareal ist die Neue Pinakothek. Hier finden Sie eine beeindruckende Sammlung impressionistischer und expressionistischer Kunst aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Die Sammlung ist in einem relativ neuen postmodernen Gebäude untergebracht, das 1981 errichtet wurde. Die Neue Pinakothek ist die richtige Adresse, wenn Sie sich für die Werke von Malern wie Francisco de Goya, John Constable, Eugène Delacroix oder Claude Monet interessieren. Es gibt auch einige interessante Skulpturen zu sehen, wie zum Beispiel die kauernde Frau von Auguste Rodin.

Eisbach Welle

Die Eisbachwelle ist eine der eher unerwarteten Attraktionen im Herzen Münchens. Sie ist Teil des Eisbachs, eines künstlich angelegten Gewässers mit einer Länge von etwas mehr als einem Kilometer. Der Eisbach fließt durch den Englischen Garten. An einer Stelle des Flusses gibt es eine stehende Welle, die nur einen Meter hoch ist. Hier haben die Städter die Möglichkeit, mitten in München zu surfen oder sogar Kajak zu fahren. Nicht selten stehen Besucher neben der Eisbachwelle und beobachten Surfer, die versuchen, so lange wie möglich das Gleichgewicht auf der Welle zu halten.

Odeonsplatz

Wenn du einen Aufenthalt in der Altstadt planst, solltest du unbedingt den Odeonsplatz besuchen. Dieser zentrale Platz ist ein Wahrzeichen der Stadt und bietet eine Fülle von interessanten und historisch bedeutsamen Attraktionen. Sowohl die Ludwigstraße als auch die Briennerstraße, zwei wichtige Durchgangsstraßen in München, beginnen am Odeonsplatz. Der Platz beherbergt auch die Theatinerkirche, eine wunderschöne italienisch-barocke Kirche, und die Feldmarschallhalle, auch bekannt als Feldherrnhalle. Das Highlight des Odeonsplatzes ist die Residenz, ein Schloss, das heute für die Öffentlichkeit zugänglich ist und eine Sammlung von königlichen Juwelen, Kronen und Familienporträts beherbergt.

(Video) Schwarzplan in 5 Minuten

Asamkirche

Die Asamkirche wurde in der Mitte des 18. Jahrhunderts von den Brüdern Egid Quirin Asam und Cosmas Damian Asam erbaut. Egid Quirin war der Architekt und Bildhauer, und Cosmas Damian malte die Fresken. Diese wunderschöne, im spätbarocken Stil erbaute Kirche war als privates Gotteshaus für die Brüder gedacht. Aufgrund öffentlicher Unruhen wurde sie jedoch für die Einwohner der Stadt geöffnet. Die Asamkirche kann besichtigt werden, und Sie sollten unbedingt einen Blick nach oben werfen, um die atemberaubenden Kunstwerke an der Decke zu bewundern. Wenn Sie über die Feiertage in München sind, ist der Heiligabend-Gottesdienst in der Asamkirche ein unvergessliches Erlebnis, da die Kirche im Kerzenschein besonders schön aussieht.

Neues Rathaus

Wenn Sie ein Fan von Architektur sind, sollten Sie es nicht versäumen, das Neue Rathaus in München zu besichtigen. Das Neue Rathaus wurde im neugotischen Stil erbaut und ist eine der Hauptattraktionen auf dem Marienplatz. Das Gebäude ist riesig und verfügt über sechs Innenhöfe, eine wunderschöne Wendeltreppe und viele Buntglasfenster. Viele Besucher kommen nur wegen der Uhr ins Neue Rathaus, die 43 Glocken hat und dreimal am Tag schlägt. Die geschnitzten Figuren, die aus dem Glockenspiel hervorkommen und sich im Takt der Glocken um die Uhr drehen, sind es wert, dass man sie sich selbst ansieht.

Viktualienmarkt

In der Nähe des Marienplatzes in der Münchner Innenstadt befindet sich der Viktualienmarkt, ein großer Markt unter freiem Himmel, der auf eine lange Geschichte zurückblicken kann. Viele der Verkäufer auf dem Markt haben eine Familiengeschichte auf dem Viktualienmarkt, so dass es eine langjährige Tradition ist, dort einzukaufen. Viele Einheimische besuchen den Markt auf dem Weg zur oder von der Arbeit und kaufen dort frische Produkte ein. Es werden auch hausgemachte Backwaren, Fertigsuppen, Nüsse und Kräuter zum Verkauf angeboten. Der Markt ist ein beliebter Ort für Feinschmecker, denn viele der angebotenen Waren sind gehobene Gourmetprodukte oder andere exotische Zutaten. Außerdem gibt es einige Restaurants und einen Biergarten, in dem man auf ein oder zwei Getränke verweilen kann.

Alte Pinakothek

Das dritte der Kunstareale in München ist die Alte Pinakothek. Sie ist eine der ältesten Kunstgalerien der Welt und ein Muss für Liebhaber klassischer Kunst. Als sie 1826 von König Ludwig I. erbaut wurde, war die Alte Pinakothek das größte Museum der Welt; ihr Neorenaissance-Außenbau wurde bald zum Vorbild für Museen in ganz Europa. Die in der Arte Pinakothek ausgestellten Kunstwerke stammen aus dem 14. bis 18. Die berühmtesten Werke stammen von den Alten Meistern, darunter Künstler wie Rembrandt van Rijn, Frans Hals und Leonardo da Vinci. Der Schwerpunkt liegt auf deutschen Malern, so sind unter anderem Werke von Albrecht Dürer und Matthias Grünewald zu sehen.

Deutsches Museum

Das Deutsche Museum ist ein Wissenschafts- und Technikmuseum von Weltrang, das Besucher aller Altersgruppen anspricht, auch solche, die sich angeblich nicht für solche Themen interessieren. Die Besucher können an kostenlosen Führungen (allerdings nur auf Deutsch) durch die 50 Ausstellungsbereiche des Museums teilnehmen, Vorführungen zu Themen von Elektrizität bis hin zu Musikinstrumenten sehen und an einer Vielzahl von Mitmachaktionen teilnehmen. Das Museum verfügt über eine verblüffende Sammlung von mehr als 100.000 Objekten aus Wissenschaft und Technik, die von der Steinzeit bis heute reichen. Das Museum ist familienfreundlich und bietet im Kids Kingdom 1.000 Aktivitäten für Kinder von 3 bis 8 Jahren an.

(Video) Tutorial Schwarzplan via Openstreetmap

Münchner Residenz

Die Münchner Residenz war jahrhundertelang Sitz der bayerischen Herrscher, der Wittelsbacher, bevor sie 1920 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde. Die Kunstsammlungen und die verschiedenen architektonischen Stile wurden zu Symbolen der Macht der königlichen Familie. Die Residenz wurde im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt, aber seitdem so weit wie möglich wiederhergestellt und gilt heute als eines der schönsten Schlossmuseen Europas. Die Wittelsbacher sammelten jahrhundertelang Kunst und Kunstgegenstände, so dass die Besucher hier herausragende Sammlungen von Porzellan, Gemälden, Silbergegenständen, seltenen Möbeln, Kronleuchtern und Skulpturen sehen können.

BMW Welt & Museum

BMW ist bekannt für seine schnellen Autos und Motorräder. Was gibt es Besseres als die BMW Welt und das BMW Museum, um mehr über sie zu erfahren? Die BMW Welt ist ein Ort, an dem man die neuesten Produkte des Unternehmens sehen und kennen lernen kann. In der BMW Welt werden auch Zubehör und Teile für die Fahrzeuge verkauft, und es gibt Ausstellungen der neuesten Modelle. Die BMW Welt befindet sich in der Nähe des Olympiaparks; Inhaber eines Parktickets erhalten einen Rabatt auf den Eintritt in die BMW Welt. Das nahe gelegene BMW Museum zeigt Exponate zur Geschichte der berühmten zwei- und vierrädrigen Fahrzeuge. Viele alte Autos und Motorräder sind entlang einer spiralförmigen Rampe ausgestellt, die sich an der Innenseite des schalenförmigen Gebäudes entlang schlängelt.

Schloss Nymphenburg

Das Schloss Nymphenburg feiert die Geburt eines bayerischen Thronfolgers und wurde 1664 im Auftrag der Eltern von Maximillian II. Das Schloss diente den bayerischen Herrschern als Sommerresidenz. Als er den Thron erbte, ließ Max Emanuel das Schloss erheblich erweitern. Heute ist das Barockschloss eine der beliebtesten Touristenattraktionen Münchens, auch wenn Teile davon für die Öffentlichkeit gesperrt sind, da es auch als Wohnsitz des aktuellen Herzogs von Bayern dient. Originale barocke Decken, zum Teil mit Fresken, sind bis heute erhalten, ebenso wie die Schönheitengalerie von König Ludwig I., die 36 schöne Münchnerinnen zeigt.

Münchner Frauenkirche

Die Münchner Frauenkirche ist ein weiteres berühmtes Wahrzeichen Münchens, das den Rest der Stadt überragt. Sie stammt aus dem 15. Jahrhundert, als sie in erstaunlichen 20 Jahren erbaut wurde, obwohl die Fertigstellung einiger Elemente aus Geldmangel verschoben wurde. Die Münchner Frauenkirche dient als Kathedrale für das Erzbistum München und ist Sitz des Erzbischofs. Die gotische Kathedrale bietet Platz für 20.000 Gläubige. Der Dom wurde während des Zweiten Weltkriegs beschädigt, aber wiederhergestellt. Er ist berühmt für seine Glocken und als letzte Ruhestätte der Herzöge von Bayern.

Hofbräuhaus

Die Münchner lieben ihr Bier und feiern es jedes Jahr auf dem Oktoberfest. Reisende, die dann nicht hier sind, können im Hofbrauhaus, einer der ältesten Brauereien der Stadt, trotzdem einen Schluck Bier trinken. Das Hofbrauhaus wurde 1589 von Wilhelm V., Herzog von Bayern, gegründet und diente damals als offizielle Brauerei für Münchens Könige. Schon damals hatte das Bier einen internationalen Ruf, denn die schwedischen Invasoren erklärten sich bereit, München nicht zu plündern, wenn sie dafür 600 000 Fässer Bier erhielten. Die Brauerei und die Bierhalle gehören heute zu den beliebtesten Touristenattraktionen in München.

(Video) Map tutorial for Adobe Illustrator

Englischer Garten

Im Vergleich zum Central Park in New York City ist der Englische Garten in München einer der größten Stadtparks der Welt. Der Park, der sich vom Stadtzentrum bis in den Nordosten Münchens erstreckt, wurde 1789 angelegt, aber im Laufe der Jahrhunderte immer wieder erweitert. Seinen Namen hat er von den traditionellen englischen Gärten, die im 18. und frühen 19. Jahrhundert beliebt waren. Er wurde in Friedenszeiten von Soldaten angelegt, um ihnen landwirtschaftliche Kenntnisse zu vermitteln. Der Garten beherbergt ein japanisches Teehaus, eine Wiese, auf der man sich nackt sonnen kann, und eine künstliche Welle, die von Surfern genutzt wird.

Marienplatz

Der Marienplatz ist der berühmteste Platz Münchens und zieht täglich Tausende von Touristen an, die das Neue Rathaus aus dem Jahr 1874 besichtigen wollen. Das Rathaus wurde im Stil der Neogotik erbaut und zeigt an der Hauptfassade die meisten wittelsbachischen Herrscher, während sich in einem unteren Stockwerk Statuen von vier bayerischen Königen befinden. Dieses reich verzierte Gebäude ist an sich schon ein Touristenmagnet, aber was die Touristen wirklich auf den Marienplatz zieht, ist das dreimal täglich stattfindende Glockenspiel. Im Untergeschoss befindet sich das berühmte Restaurant Ratskeller.

Das sind die besten Sehenswürdigkeiten, die du in einem München Stadtplan findest!

Videos

1. Three Ways To Import OpenStreetMap Data In SketchUp
(TutorialsUp)
2. Openstreetmaps to Illustrator
(Youssef E.)
3. How to Download Offline Maps - Google Maps Tutorial
(Gauging Gadgets)
4. Dandapani | The Power of Unwavering Focus | Talks at Google
(Talks at Google)
5. Python 3 Tkinter Google Maps API Example to Display Maps & Markers Using TkinterMapView Library
(Coding Shiksha)
6. #GoogleFonts Abmahnung - Was tun?
(WebMontag Kiel)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Foster Heidenreich CPA

Last Updated: 01/27/2023

Views: 6708

Rating: 4.6 / 5 (76 voted)

Reviews: 91% of readers found this page helpful

Author information

Name: Foster Heidenreich CPA

Birthday: 1995-01-14

Address: 55021 Usha Garden, North Larisa, DE 19209

Phone: +6812240846623

Job: Corporate Healthcare Strategist

Hobby: Singing, Listening to music, Rafting, LARPing, Gardening, Quilting, Rappelling

Introduction: My name is Foster Heidenreich CPA, I am a delightful, quaint, glorious, quaint, faithful, enchanting, fine person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.